Yogamatte Reinigen

Egal wie oft Sie eine Yogamatte verwenden, denn durch den Gebrauch wird sie immer verschmutzt oder beginnen zu stinken. Dies ist nicht förderlich für eine angenehme Yoga-Erfahrung. Hautschuppen, Öl, Yogamatte ReinigenCremes, Schweiß und Schmutz können die Oberfläche beschmutzen, von der Matte absorbiert werden und die Verschlechterung der Yogamatte beschleunigen. Diese Elemente können es schwierig machen, Ihre Yoga-Übungen sicher auszuführen, weil sie dafür sorgen, dass Sie leichter ausrutschen. Wenn Sie die Yogamatte regelmäßig pflegen und reinigen, können Sie mehr von einer sauberen und sicheren Yoga-Sitzung genießen. Außerdem wird eine regelmäßige Reinigung die Langlebigkeit fördern.

Wie oft soll man eine Yogamatte reinigen?

Dies hängt von dem Material, der Yoga-Art und der Intensität ab. Wenn Sie eine Yogamatte richtig pflegen wollen, empfehlen wir Ihnen Ihre Matte nach jedem Training oder Sitzung zu reinigen, und einmal in 2-6 Monaten intensiv zu reinigen. Bei den meisten Yogamatten kann man durch die Markierungen auf der Oberfläche sehen, ob die Matte gereinigt werden soll.

Yogamatte aus unterschiedlichen Materialien reinigen

Yoga-Matten sind aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, wie PVC, Gummi, Baumwolle, TPE, NBR und anderen Materialien, oder eine Kombination von Materialien. Es ist wichtig, festzustellen aus welchem Material Ihre Yogamatte hergestellt ist, bevor Sie die Yogamatte reinigen. Darüber hinaus ist es wichtig, zu wissen ob sie eine offene oder geschlossene Zellstruktur hat. Eine Matte mit einer offenen Zellstruktur hat oft den Vorteil, dass sie rauer ist, aber sie erfordert mehr Aufmerksamkeit bei der Reinigung. Matten mit einer offenen Zellstruktur haben die Eigenschaften eines Schwammes, und werden daher leichter Schweiß, Schuppen und anderen Schmutz absorbieren, während dies nicht gilt für Yogamatten mit einer geschlossenen Zellstruktur. Jede Art von Material erfordert also eine andere Art der Reinigung. Hier unten werden wir die am häufigsten vorkommenden und verkauften Materialien besprechen.

Bevor wir die Reinigung von verschiedenen Materialien besprechen, ist es wichtig zu wissen, dass die meisten Yogamatten aus drei Schichten zusammengestellt sind.

  1. Die Unterseite hat in den meisten Fällen eine offene Zellstruktur. Dies sorgt für den Komfort und die Widerstandsfähigkeit der Yogamatte. Da eine offene Zellstruktur wie ein Schwamm wirkt, soll man immer vorsichtig sein bei der Reinigung der Unterseite.
  2. Die Zwischenschicht ist oft ein Gewebe dass dafür sorgt dass die Yogamatte sich während der Übungen nicht ausdehnt. Es macht die Matte stark, und sorgt dafür, dass sie ihre Form behält.
  3. Die obere Schicht der Yogamatte kann aus einer offenen oder geschlossenen Zellstruktur bestehen. Die Oberseite bestimmt im Großen und Ganzen die Griffigkeit einer Matte. Bei manchen Matten sind die Ober- und Unterseite aus unterschiedlichen Materialien hergestellt.

Yogamatte aus PVC reinigen

Die PVC-Matte ist in unserer Erfahrung die stärkste Yogamatte, die am einfachsten gereinigt und gepflegt werden kann. Jede PVC-Matte muss zuerst „gebrochen“ (rauer gemacht) werden. Dazu können Sie mehr lesen auf unserer Website. Die meisten PVC-Matten haben eine geschlossene Zellstruktur auf der Oberseite, so dass die Matte kein Schmutz oder Schweiß absorbiert.

Schnelle Reinigung: mit einem Reinigungsspray wie zum Beispiel Manduka Mat Renew oder Reinigungstücher von Jo-Sha. Eine andere, günstigere Lösung ist, Ihr eigenes Reinigungsmittel zu machen. Bitte beachten Sie, dass dieses Mittel nicht für Yogamatten geeignet ist, die aus natürlichen Materialien wieManduka Yogamatte renew beispielsweise Naturkautschuk oder Baumwolle hergestellt sind.

Machen Sie selber Seifenwasser im Verhältnis von 1 Teil Reinigungsmittel zu 50 Teilen Wasser. Verwenden Sie für das Reinigungsmittel eine fettfreie Schmierseife ohne aggressive Lösungsmittel. Gießen Sie die Lösung in einen Pflanzensprüher um das Reinigungsmittel leichter über die Oberfläche verteilen zu können.

Verwenden Sie für die Reinigung einer PVC-Matte keinen Essig-Reiniger, denn dies kann dumpfe oder milchige Flecken auf der Yogamatte verursachen

Nachdem Sie die Yogamatte gereinigt haben, können Sie diese am besten mit warmem Wasser abspülen, so dass die Seifenreste entfernt werden.

Für eine intensivere Reinigung ist es ratsam, das Reinigungsmittel 10-15 Minuten einziehen zu lassen. Danach die Matte mit warmem Wasser und einem Schwamm, einer Bürste oder einem Tuch abwischen.

Lassen Sie die Matte in einem trockenen Raum gründlich trocknen. Dies macht man am besten durch die Matte hinzulegen oder aufzuhängen, beispielsweise auf einem Stuhl oder Trockengestell. PVC-Matten kann man auch in der Sonne trocken lassen. Wir würden Sie empfehlen, eine schwerere, dicke Matte nicht über eine scharfe Wäscheleine zu hängen, denn hierdurch kann ein Streifen entstehen, den Sie später nicht mehr heraus bekommen.

Yogamatte aus Naturkautschuk reinigen

Wenn Sie eine Yogamatte aus Naturkautschuk reinigen wollen, ist es wichtig, zu wissen dass es sich um ein Naturprodukt handelt, das für natürliche äußere Einflüsse empfindlich ist. Darüber hinaus sind diese Produkte empfänglicher für Reinigungsmittel die Lösungsmittel wie Alkohol enthalten. Durch die falsche Reinigungsmittel zu verwenden, können die schönen Eigenschaften einer Matte beeinträchtigt werden, oder kann die Lebensdauer verkürzt werden.

Schnelle Reinigung: für die Reinigung einer Yogamatte aus Naturkautschuk können Sie am besten warmes Wasser oder ein spezielles Reinigungsmittel für Yogamatten aus Naturkautschuk verwenden. Auch ist es möglich, ein eigenes Reinigungsmittel zu machen, im Verhältnis von 1 Teil Wasser und 1 Teil Naturessig. Für den Geruch kann man ein paar Tropfen Teebaumöl oder natürliches ätherisches Öl (Zitrone, Lavendel oder Minze) verwenden. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von 1 Teil Wasser und 1 Teil Apfelessig. Wir haben mit der letzteren Option sehr gute Erfahrungen gemacht.

Gießen Sie die Lösung in einen Pflanzensprüher und sprühen Sie sie auf die Oberfläche der Yogamatte.Yogamatte trockenen Reinigen Sie sie danach mit einem feuchten Tuch. Lassen Sie die Matte jetzt trocknen. Wenn die Matte ziemlich nass ist, kann man sie am besten mit einem trockenen Handtuch bedecken und dann aufrollen. Dann kurz eindrücken damit die Feuchtigkeit ins Handtuch ziehen kann. Die Matte wieder ausrollen und anschließend in einem trockenen Raum trocknen gelassen.

WICHTIG: Lassen Sie eine Yogamatte aus Naturkautschuk nie in der vollen Sonne trocken. Die Matte kann dadurch schnell austrocknen und ihre guten Eigenschaften verlieren.

Für eine Yogamatte aus Naturkautschuk ist es wichtig, dass Sie sie gut trocknen lassen. Die Matte kann sonst schneller verschleißen, wodurch die Lebensdauer erheblich verkürzt wird.

Intensive Reinigung: Wenn Sie Naturkautschuk intensiv reinigen wollen, können Sie am besten die oben genannte Methode verwenden, mit einigen kleinen Anpassungen. Reinigen Sie die Matte zuerst mit einem feuchten Tuch. Sprühen Sie dann eine etwas größere Menge des Reinigungsmittels auf die Yogamatte. Lassen Sie es dann 10-15 Minuten einziehen und wischen Sie die Matte anschließend mit einem feuchten Tuch ohne Reinigungsmittel ab. Bei hartnäckigen Flecken auf der Matte können Sie am besten eine weiche Bürste verwenden.

Yogamatte aus TPE reinigen

TPE (Thermoplastische Elastomere), auch bekannt als Synthesekautschuk, ist ein relativ neues Material in Yoga-Land. Da TPE eine geschlossene Zellstruktur hat, ist es vollkommen wasserabweisend, und daher ziemlich einfach zu reinigen.

Eine schnelle und intensive Weise um Ihre TPE-Matte zu reinigen, ist die gleiche wie bei einer PVC-Matte oder einer Naturkautschuk-Matte.

Empfehlungen zum Trocknen der Matte: eine TPE-Yogamatte ist recycelbar und abbaubar. Sie können brüchig werden wenn sie längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Sie sollten die Matte deshalb nicht in die Sonne legen oder hängen, oder ähnlicher Wärmequellen aussetzen.

Yogamatte aus 100% Baumwolle reinigen

Ihre Yogamatte aus Baumwolle reinigen Sie am besten mit der Hand bei einer maximalen Temperatur von 30 Grad. Es ist auch möglich, die Matte auf einem kurzen und leichten Programm in der Waschmaschine zu waschen. Sobald sie sauber ist, lassen Sie sie kurz schleudern um überschüssiges Wasser zu entfernen. yogamatte baumwolle trockenenLassen Sie die Matte dann in einem trockenen Raum oder auf einer Wäscheleine trocknen. Wenn Sie die Matte an einer Wäscheleine hängen, stellen Sie dann sicher dass sie nicht doppelgefaltet ist, da sonst hässliche Streifen entstehen können.

Trocknen Sie die Matte nicht im Trockner! Die Matte kann dadurch schrumpfen und kaputt gehen.

Wenn eine Matte aus reiner Baumwolle hergestellt ist, kann sie im ersten Waschgang ein wenig schrumpfen. Es geht dabei um etwa 5%. Durch die Reinigungsanweisungen zu befolgen, wird die Matte nicht weiter schrumpfen.

Verwenden Sie für die Reinigung einer Yogamatte aus Baumwolle ein mildes Waschmittel. Wir haben gute Erfahrungen mit dem Waschmittel von Ecover.

Kann man eine Yogamatte in der Waschmaschine oder Badewanne waschen?

Es gibt mehrere Anbieter, die in der Produktbeschreibung angeben, dass man eine Yogamatte in der Waschmaschine waschen kann, oder auf irgendeine andere Weise wobei viel Wasser verwendet wird, wie in der Badewanne oder unter der Dusche.

Aus Erfahrung haben wir gelernt, dass die Matten, die man in einer Waschmaschine waschen kann, den Test auch bestehen. Bei Yogamatten wobei dies nicht angegeben wird, können große Beschädigungen entstehen wenn sie in der Waschmaschine gewaschen werden. Kontrollieren Sie deshalb immer die Anweisungen auf dem Etikett.

Ist es klug, eine Yogamatte mit viel Wasser zu waschen?

Eine Yogamatte mit viel Wasser waschen, wie zu Beispiel in der Waschmaschine, ist für viele die einfachste Weise um die Yogamatte zu reinigen. In vielen Fällen ist dies aber nicht die klügste Weise. Wie wir bereits angegeben haben, verfügen manche Yogamatten auf der Oberseite oder Unterseite über eine offene Zellstruktur. Eine offene Zellstruktur fungiert wie ein Schwamm. Somit werden alle Arten von Schmutz, Hautschuppen und Seife absorbiert.

Wenn Sie die Matte mit viel Wasser waschen, ziehen die Feuchtigkeit und der Schmutz in die Matte. Da je nach Dichte der Yogamatte die Feuchtigkeit tief in die Yogamatte ziehen kann, kann es sehr lange dauern bis die Matte ganz trocken ist. Wenn man die Matte nach dem Waschen nicht vollständig trocknen lässt, kann dies zu Nährböden für Bakterien und seltsamen Gerüche führen. Auf dem ersten Blick sieht die Matte ziemlich sauber aus, aber von innen kann sie sehr schmutzig sein.

Wir empfehlen in diesem Fall, Ihre Yogamatte mit einem guten Reiniger oder einem hausgemachten Reinigungsmittel wie oben beschrieben zu reinigen.

5 Tipps zur Reinigung Ihrer Yogamatte:

  1. Lesen Sie stets die Nutzungsbedingungen des Anbieters, bevor Sie mit der Reinigung einer Matte beginnen.
  2. Rollen Sie die Matte auf wenn Sie sie nicht benutzen. Yogamatten können Schmutz anziehen.
  3. Bewahren Sie die Matte an einem kühlen Ort auf, so dass Bakterien keine Chance haben, sich zu entwickeln.
  4. Verwenden Sie ein gutes Yogahandtuch. Auf diese Weise gibt es immer eine extra Schicht zwischen Ihnen und der Matte. Somit ist es weniger wahrscheinlich, dass Schmutz in die Matte ziehen kann.
  5. Ersetzen Sie Ihre Yogamatte wenn Sie sie nicht mehr gut reinigen können, oder wenn kleine Risse oder Löcher entstehen.

Yogamarken geben auch Hinweise zur Reinigung der Yogamatten. Wir haben auch einen Artikel geschrieben über die Frage wie man eine Yogamatte von einer bestimmten Marke reinigen soll.